Buch: Girard_Designer's_Universe_DE
Buch: Girard_Designer's_Universe_DE
Buch: Girard_Designer's_Universe_DE
Buch: Girard_Designer's_Universe_DE
Book: Girard_Designer's_Universe_EN
Book: Girard_Designer's_Universe_EN
Book: Girard_Designer's_Universe_EN
Book: Girard_Designer's_Universe_EN
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Buch: Girard_Designer's_Universe_DE
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Buch: Girard_Designer's_Universe_DE
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Buch: Girard_Designer's_Universe_DE
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Buch: Girard_Designer's_Universe_DE
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Book: Girard_Designer's_Universe_EN
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Book: Girard_Designer's_Universe_EN
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Book: Girard_Designer's_Universe_EN
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Book: Girard_Designer's_Universe_EN

Alexander Girard. Designer's Universe

Alexander Girard (1907–1993) war einer der bedeutendsten modernen Textildesigner und Innenarchitekten des 20. Jahrhunderts. Er arbeitete eng mit Designern wie Charles Eames und George Nelson zusammen und verband Einflusse der Pop Art und der Folk Art zu einer farbenfrohen, opulenten Formensprache, deren Einfluss bis heute nachwirkt. Mehr Informationen

  • Hardcover
  • 512 Seiten, ca. 530 Abbildungen, überwiegend farbig
ISBN 978-3-945852-04-0
Normaler Preis
69,90 €
Sonderpreis
69,90 €
Normaler Preis
0,00 €
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Mehr über »Alexander Girard. Designer's Universe«

Der reich illustrierte Katalog schöpft aus dem umfangreichen privaten Nachlass Alexander Girards, der im Vitra Design Museum nun erstmals umfassend erschlossen wurde. Das Buch zeigt das gesamte Schaffen des amerikanisch-italienischen Multitalents in all seinen Facetten und liefert zugleich die erste wissenschaftlich kritische Auseinandersetzung mit seinem Werk.

Sechs Essays widmen sich Girards Textil- und Grafikdesign für den Möbelhersteller Herman Miller, bedeutenden Interior-Design-Projekten wie dem Irwin Miller House in Columbus Indiana (1953) und dem Restaurant La Fonda Del Sol in New York (1960), seiner Tätigkeit als wegweisender Ausstellungsorganisator und -kurator, seinen Wurzeln in Italien und seiner Leidenschaft für Folk Art, die in einer Sammlung von mehr als 100.000 Objekten mündete und eine der wichtigsten Inspirationsquellen für seine eigene Arbeit bildete. Neben umfangreichen Portfolios mit bisher nie gezeigten Archivmaterialien liefert die Publikation zudem die erste umfassende Biografie und eine komplette Werksliste.

German