Miniatur Wiggle Side Chair

Frank Gehry, 1972

Kartonmöbel als preiswerte und leichte Alternative zu traditionellen Möbeln tauchen schon während der 60er Jahre auf. Damals versuchte man, durch Steck- und Faltverbindungen sowie durch Stützkonstruktionen die Tragfähigkeit des Kartons zu gewährleisten. Trotzdem hatten Kartonmöbel gegenüber den ebenso leichten Kunststoffmöbeln wenig Chancen.
Frank O. Gehry entdeckte ein Verfahren, das massive Kartonmöbel, gleichsam Kartonskulpturen, entstehen ließ. »lch schaute eines Tages in meinem Büro auf einen Stapel Wellpappe – das Material aus dem ich Architekturmodelle zu bauen pflegte – und ich begann damit zu spielen, es zusammenzukleben und es mit einer Handsäge und einem Taschenmesser in Form zu schneiden«. Gehry nannte den Werkstoff, der aus gegeneinanderlaufenden, verleimten Wellkartonagen bestand, »Edge Board« und brachte 1972 unter dem Namen »Easy Edges« eine Serie außergewöhnlich stabiler Kartonmöbel heraus.

Maßstab 1:6

Material: Wellkarton, Hartfaserplatte

Produzenten des 1:1 Modells seit 1992 Vitra AG, Basel, www.vitra.com

 
  • Designer:
  • Frank Gehry, Produkte
  • Größe (l/h/b):
  • 95 x 147 x 65 mm

Das könnte Sie interessieren:

Schon gesehen?