Miniatur Laminated Chair

Grete Jalk, 1963

Der 1963 entworfene Laminated Chair gilt heute als das bekannteste Werk der dänischen Designerin Grete Jalk (1920-2006). Der in Zusammenarbeit mit dem Möbeltischler Poul Jeppesen realisierte Sessel, zu dem Jalk auch einen passenden Beistelltisch entwarf, gewann in seinem Entstehungsjahr zwar einen von der britischen Tageszeitung Daily Mail ausgeschriebenen Wettbewerb, ging aber dennoch nie in industrielle Produktion. Von den ursprünlich gefertigten rund 300 Exemplaren sind heute wahrscheinlich nur noch wenige erhalten. Das erklärt die enormen Preise, die dieses Modell in den letzten Jahren auf internationalen Auktionen erzielte. Der auffällig skulptural wirkende, aus zwei gleichartig geformten Schichtholzteilen zusammengesetzte Stuhl markiert einen späten Höhepunkt in der Auseinandersetzung bedeutender Designer mit dem Material Formsperrholz, die in den 1930 Jahren begonnen hatte.

Maßstab 1:6

Material: Formschichtholz, Teak furniert

Produzent des 1:1 Modells seit 2008 Lange Production, Copenhagen, www.langeproduction.dk

  • Designer:
  • Grete Jalk, Produkte
  • Größe (l/h/b):
  • 125 x 117 x 105 mm

Das könnte Sie interessieren:

Schon gesehen?