Miniatur Karuselli

Yrjö Kukkapuro, 1964

Die Idee eines Glasfasersessels, der dem menschlichen Körper nachempfunden ist, entstand bereits Ende der 50er Jahre. Der gerade erst entwickelte Werkstoff Glasfaser war zu dieser Zeit zwar in Finnland schon verfügbar, aber auch entsprechend teuer in der Anwendung. 1958–59 verwirklichte der Möbeldesigner Kukkapuro das erste Modell. Anfang der 60er Jahre, als Glasfaser erschwinglicher wurde, setzte er die Entwicklung des Karuselli fort, der schließlich 1964 vom finnischen Möbelhersteller Haimi Oy produziert wurde.
Der Sessel sollte eine möglichst entspannende Sitzposition bieten. Die Grundform wurde mit biegsamem Stahlgeflecht in Anlehnung an die menschliche Anatomie festgelegt. Der Schwingsitz aus glasfaserverstärktem Polyester war durch eine Stahlfeder und Gummistoßdämpfer mit dem Sockel verbunden. Sitzschale und Sockel wurden mit einer seidenmatten Kunststofffarbe in den Farben Weiß und Schwarz lackiert. Für die Polster wurde ausschließlich Leder verwendet.

Maßstab 1:6

Material: Polyurethan-Giesharz, Leder, Metall

Produzent des 1:1 Modells seit 1965 Haimi Oy, Helsiniki/Finnland

  • Designer:
  • Yrjö Kukkapuro, Produkte
  • Größe (l/h/b):
  • 155 x 165 x 140 mm

Das könnte Sie interessieren:

Schon gesehen?