Miniatur Antony

Jean Prouvé, 1950

Der Architekt, Ingenieur und Designer Jean Prouvé verfolgte in Architektur und Design das Ziel, über den Einsatz hochentwickelter Technologien der Metallverarbeitung zu innovativen Konstruktionen und Formen zu finden. Er war maßgeblich an der Entwicklung einer Bauweise mit vorgefertigten Leichtbauteilen in der Architektur beteiligt und griff dabei unter anderem auf Erkenntnisse aus Flugzeug- und Automobilbau zurück. In seinem 1947 gegründeten Unternehmen Ateliers Jean Prouvé ließ er neben diesen Leichtbauteilen auch eigene Möbelentwürfe produzieren.
1955 beteiligte sich Prouvé mit Unterstützung der französischen Designergruppe Union des Artistes Modernes am Wettbewerb für die Möblierung des Studentenwohnheims in Antony bei Paris. Unter Mitarbeit von Charlotte Perriand fertigte er eine exemplarische Möbelserie für die Aufenthaltsräume, die Caféterien und eine Reihe von Zimmern des Studentenwohnheims. Darunter war auch der hier gezeigte Sessel, den Prouvé in ähnlicher Form bereits 1950 für die Universität Straßburg entworfen hatte.

Maßstab 1:6

Material: Gebogenes Sperrholz, lackiertes Stahlrohr und Stahlblech

Produzenten des 1:1 Modells 1950-1955 Ateliers Jean Prouvé, Nancy/France, seit 2006 Vitra AG, Basel/Schweiz, www.vitra.com 

Das könnte Sie interessieren:

Schon gesehen?